Licht Lichtektur übernimmt die Fachplanung für den Teilbereich architectural lighting design. In Zusammenarbeit wird aufbauend auf dem gestalterischen Konzept des Architekten, den Wünschen des Bauherrn und in Abstimmung mit Elektroplaner und Systemintegrator/KNX-Planer unter Integration der gestalterischen Konzepte und der Normen eine ausführungsreife Lösung für Kunstlicht und/oder Tageslicht erarbeitet. Dazu dienen Skizzen, Beispielfotos, später CAD-Pläne, Musterleuchten etc. Die Ausschreibung und Bauleitung erfolgt nach Wunsch durch den Architekten oder durch Lichtektur. Am Ende steht das gemeinsame Einleuchten des Objektes. Als firmenneutrales Planungsbüro verkauft Lichtektur keine Leuchten. Das Honorar richtet sich nach den Leuchten-Baukosten (ggf. Tageslichtsysteme) und Arbeitsumfang und unterliegt der Honorarordnung HOAI.

Architektur Lichtektur übernimmt die klassischen Architektenleistungen aller Leistungsphasen, unter Integration der unterschiedlich notwendigen Fachplaner, mit denen großteils längere vertrauensvolle Zusammenarbeit erprobt ist und ggf. in Arbeitsgemeinschaft mit kollegial verbundenen Büros. Für den Bauherrn bedeutet das einen zentralen Ansprechpartner, der das Gesamtkonzept und die Kosten im Auge behält und alle weiteren Schritte veranlasst und Informationen gefiltert übermittelt. Als besondere Leistung möglich sind Abgeschlossenheitsbescheinigungen, Bestandsaufnahmen, 3D-Darstellungen und Visualisierungen. Es können ausführende Betriebe/GU vorgeschlagen werden, mit diesen besteht jedoch keine wirtschaftliche Verbindung. Das Honorar richtet sich nach Baukosten und Arbeitsumfang und unterliegt der Honorarordnung HOAI.